top of page

Es glitzert, ich will es: Das Shiny Object Syndrom

Dir fällt es schwer, dich auf eine Sache zu konzentrieren? Links und rechts lauern interessante Ablenkungen. Und plötzlich ackerst du wieder an etwas ganz anderem. Aber nur kurzfristig. Denn dem nächsten Reiz erliegst du auch. Und wirst mit nichts richtig fertig. Willkommen im Club. Das ist das Shiny Object Syndrome.


Du kennst das. Du formulierst gerade an einem Werbetext. Spricht die Headline an? Nee, da geht noch was. Plötzlich ploppt eine WhatsApp Nachricht auf. "Klick doch mal hier, guck doch mal da" schreibt deine Freundin. Munter tappst du in die Falle. "Coole Idee, wow, das mache ich auch gleich". Und schon startest du gehypt in den nächsten Kreativmodus. Und bist dabei Welten entfernt von dem, was du eigentlich gerade erledigen wolltest.


Shiny Object Syndrom - Denke deine Aufgabe vom Ende her, vergiss absolute Perfektion
Shiny Object Syndrom - Denke deine Aufgabe vom Ende her und bleib fokussiert.

Vom Shiny Object Syndrom spricht man, wenn jemand seine Aufmerksamkeit ständig auf etwas Neues richtet, sich dann kurzfristig enorm für eine Sache begeistert und bald darauf wieder das Interesse verliert, weil ein neues Shiny Object aufgetaucht ist und ihn wieder fesselt.


Das Shiny Object Syndrom (SOS), übersetzt als "Glanzobjekt-Syndrom", beschreibt das Phänomen, bei dem Individuen ständig von neuen und aufregenden Ideen, Projekten oder Chancen angezogen werden. Besonders der Vergleich mit Anderen befeuert das Shiny Object Syndrom. "Das will ich auch!" - "Sieht ja meeeega aus, ich google gleich mal, wo's das gibt" - "Wahnsinn, wie hast du das so toll hingekriegt, das übernehme ich gleich für mein Team".


Damit einher geht die Schwierigkeit, den eigenen Fokus auf ein langfristiges Ziel oder eine Aufgabe zu richten. Dieses Verhalten kann die Produktivität und den Erfolg beeinträchtigen, da ständige Ablenkungen die Erreichung von Zielen erschweren.


Die Gründe für das Shiny Object Syndrom können vielfältig sein. Oft liegt es daran, dass neue Ideen und Möglichkeiten einen starken Reiz ausüben.


Dies kann auch mit Unsicherheit oder der Angst vor dem Scheitern zusammenhängen. Kennst du das? Es kitzelt, sich ständig auf neue Dinge zu stürzen, um deine Fähigkeiten und deinen Wert zu beweisen. Diese Sucht nach Abwechslung und neuen Herausforderungen kann jedoch dazu führen, dass sie nie genug Zeit und Energie in ein Projekt investieren, um es erfolgreich abzuschließen.


Um das Shiny Object Syndrom zu bewältigen und den Fokus zu erhalten, gibt es einige bewährte Strategien:

  1. Definiere dir klare Ziele: Setze klare, messbare Ziele für dein Geschäft oder deine Selbstständigkeit. Wenn du weißt, was du langfristig erreichen möchtest, wird es einfacher, dich auf den Weg dorthin zu konzentrieren.

  2. Priorisiere deine To-Do's: Lerne, Aufgaben nach ihrer Dringlichkeit und Wichtigkeit zu priorisieren. Konzentriere dich zuerst auf die Aufgaben, die am meisten zur Erreichung deiner Ziele beitragen.

  3. Planung und Zeitmanagement: Erstelle einen gut strukturierten Zeitplan und halte dich an ihn. Setze dir klare Arbeitszeiten und Pausen, um dich auf bestimmte Aufgaben zu konzentrieren.

  4. Lehne Ablenkungen ab: Schalte Benachrichtigungen aus, wenn du an wichtigen Aufgaben arbeitest, und reduziere die Zeit, die du auf sozialen Medien oder anderen Ablenkungen verbringst. Vermeide alle Ablenkungen, die dich von deiner Arbeit abhalten könnten. Sei ehrlich zu dir selbst: Wie wichtig ist die WhatsApp Message von deiner Freundin wirklich?

  5. Wie steht's mit deiner Selbstdisziplin?: Trainiere deine Selbstdisziplin, um nicht jedem neuen Reiz nachzugeben. Frage dich, ob eine neue Idee wirklich zu deinen langfristigen Zielen passt, bevor du dich darauf einlässt.

  6. Regelmäßige Reflexion: Nimm dir regelmäßig Zeit, um zu reflektieren und deine Ziele zu überprüfen. Passe sie an, wenn sich deine Prioritäten ändern, aber vermeide übermäßige Änderungen ohne gute Gründe.

  7. Lasse los von absoluter Perfektion: Lass dein Ergebnis los, wenn du mit etwas fertig bist. Und stürze dich erst dann auf etwas Neues - mit voller Hingabe und Leidenschaft.

Das Shiny Object Syndrom kann jeden treffen. Du solltest dir bewusst sein, dass ein ständiger Fokus auf neue Ideen und Projekte langfristig deinen Erfolg gefährden kann.


Bist du dem Shiny-Object-Syndrom schon einmal erlegen?

  • JA, wenn ich ehrlich bin, passiert mir das gelegentlich

  • NEIN, ich bin fokussiert und lasse mich selten ablenken


 

Jens Schmidt, Business Coach

Ich schreibe für dich - für selbstständige Frauen, Existenzgründerinnen, angehende oder gestandene Unternehmerinnen, die gute Unterstützung genießen oder brauchen können. Mein Coaching ist der Turbo für deine Firma. Mehr von mir liest du in den Gratis-Inhalten auf meiner Webseite www.jens-schmidt-coaching.de



Comentários


bottom of page